Qualifizierung Aktuell

Jetzt staatliche Förderung sichern!

Qualifizierungschancengesetz: Agentur für Arbeit trägt Qualifikations- und Lohnkosten für Weiterbildungen

Wussten Sie schon, dass die Bundesregierung weitere Anreize für Weiterbildung geschaffen hat? So wurde jüngst die Mindestdauer für geförderte Weiterbildungen gesenkt. Vorher waren es mindestens 160 Stunden, jetzt sind es nur noch mindestens 120 Stunden. Also eine deutliche Reduzierung der Abwesenheit vom Büro. Auch die Fördersätze zum Arbeitsentgelt und zu den Lehrgangskosten wurden erhöht.

Die folgende Übersicht gibt den aktuellen Stand wieder:

Qualifizierungschancengesetz: Ausgebaute Förderung

Folgende Zuschüsse zum Arbeitsentgelt gibt es bislang von der Agentur für Arbeit:

  • bis zu 25 Prozent für Unternehmen ab 250 Arbeitnehmer
  • bis zu 50 Prozent für KMU und
  • bis zu 75 Prozent für Kleinstunternehmen
  • bis zu 100 Prozent bei fehlendem Berufsabschluss und berufsabschlussbezogenen Weiterbildungen

Lehrgangskosten werden wie folgt bezuschusst:

  • 100 Prozent in Kleinstunternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten
  • bis zu 100 Prozent bei Beschäftigten ab 45. Lebensjahr oder Beschäftigten mit einer Schwerbehinderung in KMU
  • bis zu 50 Prozent in KMU mit bis zu 250 Beschäftigten
  • bis zu 25 Prozent in größeren Betrieben ab 250 Beschäftigten
  • bis zu 15 Prozent bei großen Unternehmen ab 2.500 Beschäftigten

Neu: Müssen größere Teile der Belegschaft qualifiziert werden, steigen die Förderungen im Vergleich zu der oben stehenden Grundförderung um weitere 10 Prozentpunkte. Auch Betriebsvereinbarungen und Tarifverträge zur beruflichen Weiterbildung werden honoriert – die Fördersätze steigen dann um weitere 5 Prozentpunkte.

In Summe bedeutet das, dass bis zu 15% höhere Zuschüsse von der Agentur für Arbeit für jede Betriebsgröße möglich sind.

  • Plus 5 % bei Qualifizierungsvereinbarungen der Sozialpartner
  • Plus 10 % bei erhöhtem Weiterbildungsbedarf in Ihrem Betrieb
  • Plus 15 % bei Qualifizierungsvereinbarungen und erhöhtem Weiterbildungsbedarf

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die einen Berufsabschluss nachholen wollen, erhalten einen Anspruch auf Förderung einer beruflichen Nachqualifizierung. Voraussetzung ist, dass der Berufsabschluss die Beschäftigungsfähigkeit steigern muss.

Kurzarbeitergeld und Weiterbildung

Mit der Zweiten Kurzarbeitergeldbezugsdauerverordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, die am 12. Oktober 2020 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht wurde, sind die neuen Regeln zur Kurzarbeit und zum Kurzarbeitergeld verlängert worden.

Die Sozialversicherungsbeiträge, die Arbeitgeber normalerweise für ihre Beschäftigten zahlen müssen, erstattet die Bundesagentur für Arbeit nun bis 31. Juni 2021 vollständig. Bis zum Jahresende 2021 sollen die Beiträge zur Hälfte erstattet werden, bei Weiterqualifizierung der Beschäftigten in der Kurzarbeit in voller Höhe. Voraussetzung ist, dass Kurzarbeit bis 30. Juni 2021 eingeführt wurde.

Gern beraten wir Sie zu Weiterbildungsmöglichkeiten und Kursen – z. B. zu unserem neuen Kurs Fachkraft eCommerce. Förderwürdig sind auch GDS-IATA-Schulungen sowie Kurse zum Tourismus-Fachwirt (IHK) oder zur Servicefachkraft im Luftverkehr (Bodensteward/-ess). Eine Übersicht steht Ihnen als PDF zur Verfügung.

Für weitere Informationen erreichen Sie uns unter Telefon (030) 214 733 66.

TIC-Rabatt: Profitieren Sie bzw. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch von unserem TIC Special: Inhaber der Travel Industry Card (ehemals DRV-Ausweis) erhalten einen Nachlass von 20% auf unsere Selbstzahlerkurse – beispielsweise zum Ausbilderschein nach AEVO oder unserem GDS-Kurs! Wir beraten Sie gern!

Nutzen Sie die Zeit, um Ihre Mitarbeiter/innen weiterzubilden. Infos dazu im PDF zum Download.

Förderfähige Weiterbildungen:

Wir sind für Sie erreichbar

Sie erreichen uns telefonisch unter +49 30 214 733 66.

Sie erreichen uns per E-Mail: info@schule-tourismus.de.

Telefonische Beratungen finden nach Vereinbarung statt.

SFT Schule für Wirtschaft und Tourismus Berlin

Beratungshotline: +49 30 214 733 67
Telefon: +49 30 214 733 66
E-Mail: info@schule-tourismus.de

Anschrift:
Lehrter Straße 12, 10557 Berlin

Sandra Klinder

Sandra Klinder

Wir sind für Sie erreichbar! Kurs-Anmeldungen sind jederzeit möglich.
Kurse werden vor Ort sowie Online durchgeführt.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden